Zum Hauptinhalt springen

Kinderkrippenordnung

Ein kleiner Einblick für alle künftigen Eltern und Kinder…

Betriebszeit:
Montag – Freitag von 7.00 – 13.00 Uhr Halbtags / Ganztags bis 15:00 Uhr
Die Eingewöhnungszeit in den ersten zwei Wochen wird individuell geregelt!
Die Betreuung am Nachmittag erfolgt durch eine Pädagogin und eine Betreuerin.

Ich bitte Sie...
...Ihr Kind zwischen 7.00 und 8.30 Uhr regelmäßig in die Krippe zu bringen und es in der Zeit von 11.30 – 13.00 Uhr (bzw. die Nachmittagskinder um spätestens 15:00 Uhr) wieder abzuholen.
...der Kindergartenpädagogin mitzuteilen, von wem das Kind abgeholt wird.
...die Öffnungszeiten genau zu beachten, da es uns gesetzlich nicht erlaubt ist, Ihr Kind außerhalb dieser Zeiten zu betreuen.
...bei Fernbleiben bitte bis 8.30 Uhr telefonisch Bescheid geben.

Erkrankung:
Ich bitte Sie, jede Erkrankung des Kindes binnen drei Tagen zu melden. Hatte das Kind eine ansteckende Krankheit, ist eine ärztliche Bestätigung über die Ausheilung der Krankheit zu erbringen.

Bitte beachten Sie…
…sobald das Kind von den Eltern abgeholt wird, überträgt sich die Verantwortung von diesem Moment an auf die Erziehungsberechtigten.
Vor dem Verlassen der Kinderkrippe bitte jemandem aus dem Team Bescheid geben.
Wichtig:
Die Gruppenräume bitte NICHT mit Straßenschuhen betreten.
Die Kinderkrippentür bitte immer schließen, um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten.

Materialbeitrag:
Der monatliche Materialbeitrag beträgt 5€ und wird von WIKI gemeinsam mit dem Betreuungsbeitrag abgebucht.

Kleidung:
Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind jeden Tag wettergemäß angezogen ist und genügend Reservegewand zur Verfügung steht.
Damit Ihr Kind frei und ohne Vorsicht bei uns spielen kann, ziehen Sie ihm bitte Kleidung an, die bequem ist und nicht unbedingt sauber bleiben muss.
Bitte beschriften/markieren Sie sämtliche persönliche Gegenstände Ihres Kindes.
Die Kontrolle von Reservegewand und auch Bettwäsche (Kuschelpolster, Kuscheldecke) übernehmen Sie bitte eigenständig.

Spielsachen:
Bei Mitgabe von Spielzeugen und anderen Dingen, rechnen Sie damit, dass diese eventuell kaputt gehen oder vielleicht nicht mehr retour kommen.

Süßes:
Wir möchten unsere Vormittage ohne Süßigkeiten verbringen, deshalb bitten wir Sie, uns dabei zu unterstützen.

Medikamente:
Geben Sie Ihrem Kind im Rucksack bitte keine Medikamente wie z.B. Nasensprays, diverse Tabletten oder Ähnliches mit. Wir dürfen den Kindern keine Medikamente verabreichen. Dazu zählt auch homöopathische Medizin.
Bei lebensnotwendigen Medikamenten gibt es gesetzliche Ausnahmen.

Verletzungen:
Falls Sie kleine Beulen oder Kratzer an Ihrem Kind entdecken, sprechen Sie bitte mit uns darüber.

Zusammenarbeit mit den Eltern:
Die Eltern werden gebeten, guten Kontakt mit der Kindergartenpädagogin zu halten. Während der Arbeit mit den Kindern sind längere Gespräche jedoch nicht möglich. Für ausführliche Besprechungen kann daher mit der Kindergartenpädagogin ein Termin vereinbart werden.
Der Besuch eigens veranstalteter Elternabende wird allen Eltern empfohlen. Einer schriftlichen Einladung können Sie entnehmen, wann, wo und zu welchen Themen Elternabende stattfinden.